Durch die im Medienzeitalter ständig zunehmende Informationsflut geraten ausgesandte Botschaften immer schneller in Vergessenheit. Politiker profitieren von diesem Mechanismus. In der Vergangenheit getätigte Wahlkampfaussagen müssen sich keiner Evaluierung mehr stellen. Insbesondere in Oberösterreich, jenem Bundesland mit der mit 6 Jahren längsten Legislaturperiode Österreichs.

„wahl///VER///sprecher“ bringt 1997 getätigte Ansagen der Landtagsparteien wieder ins Bewusstsein, via Internet und mittels 15.000 Stück bedruckter Plastiktaschen, die im Vorfeld der Landtagswahl 2003 verschenkt werden. „wahl//VER///sprecher“ schafft damit einen Evaluierungskontext für die politischen Ansagen des Jahres 2003 und ermöglicht die Überprüfung der Glaubwürdigkeit der politischen Kampagnen und deren medialen Inszenierung.

„wahl///VER///sprecher“ ist ein Kunstprojekt im Rahmen des KUPF-Innovationstopfes, gefördert durch das Land OÖ. Ein Förderansuchen an das Bundeskanzleramt - Sektion Kunst wurde abgelehnt.

Wählen Sie ein Thema aus dem obigen Menü!

Die Auswahl konzentriert sich nur auf die im Landtag vertretenen Parteien, da nur diese in den letzten 6 Jahren die entsprechenden Budgetmittel, personelle Ausstattung und auch mediale Beachtung hatten, um an der Umsetzung ihrer „Wahlversprechen“ effektiv arbeiten zu können.
Es wurden jene Themengebiete ausgewählt, die in der Wahlauseinandersetzung 97 eine hohe Relevanz besaßen und von denen Aussagen aller vier im Landtag vertretenen Parteien verfügbar waren.
Genaue Quellenangaben sind den Zitaten angefügt. Alle Aussagen stammen aus dem Zeitraum März 97 bis Oktober 97 und sind entweder Zeitungsartikel, Inseraten der Parteien, Wahlkampfbroschüren oder Wahlprogrammen entnommen.

Webdesign: mag. stefan amerstorfer